Die Lob-Trilogie, Teil 2: Die Vorteile von Lob unter Kollegen

Ein Lohn ist Grund genug um motiviert und engagiert zu arbeiten. So die Erwartung vieler Manager, obwohl der Zusammenhang zwischen Lohn und Mitarbeiterzufriedenheit seit vielen Jahren heiss debattiert wird. Dass es mehr Einflussfaktoren gibt als nur der Lohn ist allgemein bekannt. Eins dieser Faktoren sind Anerkennung und die intrinsische Motivation. Zwei Themen die besonders schwierig sind zu operationalisieren.
Social Recognition ist ein Schlagwort was immer öfters zu hören ist. Mein erster Gedanke: Muss es denn eine Software für alles geben?  Aber es gibt ein interessantes Beispiel von JetBlue. JetBlue ist eine Billig-Airline die seit Jahren Top NPS Werte erzielt, im 2015 war es eine 68. Die Airline hat zusammen mit Globoforce ein Social „peer-to-peer“ Recognition Programm eingeführt. Und so funktioniert es: Mitarbeiter können Kolleginnen und Kollegen für alltägliche Beiträge, vorbildliche Arbeit und besondere Bemühungen/Leistungen nominieren. Diese Erfolgsgeschichten werden über ein interner Newsfeed in der Firma geteilt. Der Gelobte erhält punkte die er entweder sofort einlösen oder ansammeln kann. Z.B. für ein Nachtessen, Ferien oder eine Kreuzfahrt.
  • Es ist personalisiert: Der Gelobte kann seine seine Belohnung selbständig und flexibel auswählen
  • Die Lobe werden geteilt: Der Gelobte erhält zusätzliche Gratulationen und andere Mitarbeiter sehen gute Beispiele die als Vorbilder dienen
  • Die Anerkennung ist auf Eben Mitarbeiter: So fühlt es sich nicht an wie ein Ziel-Erreichungsgespräch
  • Die Anerkennung ist ein Bonus: Es ist ein unerwarteter Sofort-Bonus der nicht in Verbindung mit dem Lohn gebracht wird
Die Daten vo JetBlue zeigen folgende Ergebnisse:
  • Bei jedem Anstieg von 10% der Lobe auf der Plattform, stiegen Retention um 3% und Engagement um 2%. Wenn man bedenkt, dass das Ersetzen eines Mitarbeiters Kosten von 20% bis 150% dessen Salärs mit sich zieht, können 3% sehr schnell mehrere Millionen ausmachen.
  • Engagierte Crew-Mitglieder haben eine dreifache höhere Wahrscheinlichkeit ihre Kunden zu begeistern
  • Engagierte Crew-Mitglieder haben eine doppelt so hohe Wahrscheinlichkeit in den Top 10% des Kunden-Kompliment-Report zu sein
Anerkennung ist also nicht nur ein Thema für Mitarbeiter Retention, es hat auch einen Einfluss auf Kundenzufriedenheit und -loyalität. Firmen haben keine unendliche Ressourcen. Deshalb ist der balancierte Einsatz von Anerkennung und verdiente Lohnerhöhung enorm wichtig, insbesondere in einer Welt in der Mitarbeiter zu oft für ihren Fleiss zu wenig Anerkennung und zu wenig Lob erhalten. Ob via Software, andere Tools oder einfach persönlich: Gelobt seien … kleine und grosse Taten.
Hier der ganze Artikel (Englisch): https://hbr.org/2016/02/the-benefits-of-peer-to-peer-praise-at-work

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0